Sie sind nicht angemeldet.

Selfhtml

Rhomäisches Reich: Der Papst besucht Konstantinopel. Die Sicherheitsmaßnahmen sind enorm verschärft worden, während die Behörden sich um Aufklärung des Anschlags bemühen.
Armenien: Sämtliche Zölle zwischen Armenien und dem Reich wurden aufgehoben. Das Kaiserreich plant den Bau einer Zweigstelle der Kaiserlichen Kreditanstalt in Kars.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BYZANTINISCHES REICH. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:32

Der totgeglaubte Zwillingsbruder des Kaisers

Wer sucht?
die Spielleitung

Art der gesuchten ID?
ID, kein Tod geplant

Wer wird gesucht?
Leon Spondylos (gebürtig Leon Porphyrogennetos)
geboren 930
Stand: Adel

Leon wurde am 24.10.930 als einer der beiden Zwillingssöhne des Kaiserpaares Konstantinos VII. und Helena Lekapene in der Porphyra (Purpurkammer) des Großen Palastes von Konstantinopel geboren. Er ist einige Minuten älter als sein Bruder Romanos, der jetzige Autokrator. 933, im Alter von nicht einmal drei, erkrankten die beiden Brüder an Mumps. Der Usurpator Romanos I. (Helenas Vater) veranlasste, dass man Leon auf das Landgut der Lekapenoi brachte, nachdem es Romanos etwas besser ging und um eine erneute Ansteckung zu vermeiden. Offiziell starb Leon wenige Tage später und wurde, ohne dass ihn seine Eltern noch einmal zu Gesicht bekamen, in der kaiserlichen Grablege in der Apostelkirche beigesetzt. Tatsächlich überlebte Leon die Krankheit und wurde von seinem Großvater als Faustpfand für Eventualitäten in Reserve gehalten. Er wurde in die Obhut des Kleinadeligen Niketas Spondylos und seiner Frau Thekla Spondylina gegeben, die für ihr Stillschweigen monatliche Zahlungen erhielten und auf einem Landsitz etwas außerhalb von Nikomedeia lebten. Die beiden adoptierten Leon und erzogen ihn wie ihren eigenen Sohn (kurz zuvor hatte Thekla ihren leiblichen als Kleinkind verloren). Das Geheimnis starb am Hofe scheinbar mit Romanos I., doch führte dieser Tagebucheinträge, die vage Hinweise geben.

Leon selbst hat keine Erinnerungen an seine frühe Kindheit am Kaiserhof. Seine (Adoptiv-)Eltern fürchten (wohl nicht zu Unrecht), dass sein Leben in Gefahr geriete, wenn das Geheimnis ans Tageslicht käme. Er wuchs in einem recht bescheidenen Rahmen auf und wurde nicht verwöhnt.

Äußerliches und Charaktereigenschaften sind frei wählbar. Der Spielleitung schwebt allerdings vor Augen, dass Leon und Romanos zweieiige Zwillinge sind, weswegen sie sich optisch nicht unbedingt sehr ähneln.

Avatarvorschlag:



Bitte beachten: Diese ID wird nur an motivierte Spieler vergeben, die langfristig an der Entwicklung des Charakters interessiert sind. Bei grober Vernachlässigung behält es sich die Spielleitung vor, die ID wegen ihrer Wichtigkeit wieder zu entziehen. Wichtig ist auch, dass der jeweilige Spieler streng unterscheidet zwischen Sim-Off-Wissen und Sim-On-Wissen seiner ID.