Sie sind nicht angemeldet.

Selfhtml

Rhomäisches Reich: Der Papst besucht Konstantinopel. Die Sicherheitsmaßnahmen sind enorm verschärft worden, während die Behörden sich um Aufklärung des Anschlags bemühen.
Armenien: Sämtliche Zölle zwischen Armenien und dem Reich wurden aufgehoben. Das Kaiserreich plant den Bau einer Zweigstelle der Kaiserlichen Kreditanstalt in Kars.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BYZANTINISCHES REICH. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. September 2017, 07:15

Philippos Zarides, Eparchos von Konstantinopel oder Innenminister

Wer sucht?
die Spielleitung

Art der gesuchten ID?

ID, kein Tod geplant

Wer wird gesucht?


Philippos Zarides, geboren 905 in Konstantinopel

Philippos ist ein alter Freund und Vertrauter des Basileus und Kaiservaters Konstantinos VII. Dieser wollte seinen Freund stets in der Reichspolitik sehen, Philippos hingegen wollte lieber in der Stadtverwaltung arbeiten, für die Stadt, die er so liebte. Philippos hatte durch sein wichtiges Amt bereits Gastauftritte durch den Erzähler bzw. Spieler-Erzähler.

Bisher verwendeter Avatar:

Politische Laufbahn:
919-922 Bote
922-932 Stadtrat von Konstantinopel
925-929 Tribounos von Konstantinopel
929-932 Koiastor von Konstantinopel
932-947 Stadtrat von Thessaloniki
932-947 Eparchos von Thessaloniki
947-950 Stadtrat von Konstantinopel
Seit 947 Eparchos von Konstantinopel


Familie:

Philippos hat drei Söhne, Honorios, Zenon und Gregorios. Zenon II. ist einer der engsten Vertrauten des herrschenden Autokrators Romanos II, Honorios ist seit 952 Reichskanzler - beide werden aktiv bespielt.
Außerdem hat Philippos eine Tochter, die 948 jedoch starb. Aus deren Ehe ging ein Kind hervor (Sophia), die ebenfalls Sim-On bespielt wird. Durch Zenon hat Philippos zudem eine Schwiegertochter (Theophano Porphyrogennete, die Schwester des Kaisers) und zwei weitere Enkelkinder (Alexios und Ioanna, geboren 948).
Philippos ist in zweiter Ehe verheiratet, die Mutter seiner Kinder starb bereits.

Aktuelle Situation:
Als die Stadt 948 an den Feind zu fallen drohte, weigerte sich Philippos zu fliehen und kämpfte bis zum Schluss für seine geliebte Stadt. Während er die wenigen personellen Ressourcen dazu nutzte, die Reichstruppen zu unterstützen, koordinierte er die Flucht zahlreicher Zivilisten, die nur dank ihm überleben konnten. Während der Herrschaft des Ursupators ließ dieser ihn als Stadtpräfekt weiterhin im Amt, stellte ihn aber unter stete Beobachtung von Soldaten. Auch bei der Rückeroberung 950 fiel ihm eine Schlüsselrolle zu, da er als hauptverantwortlicher Stratege der Soldaten des Patriarchen anführte und so den Feind von innen bekämpfen konnte.

Sonstige Titel und Ämter:
Komes (Graf) seit 905
Magistros seit 947 (Sitz im Senat)