Sie sind nicht angemeldet.

Selfhtml

Rhomäisches Reich: In der Magnaura des Großen Palastes gab es eine Explosion, deren Ursache bisher unklar ist. Da man von einem Anschlag ausgeht, wurden das Stadtviertel und der Palast selbst abgeriegelt.
Armenien: Sämtliche Zölle zwischen Armenien und dem Reich wurden aufgehoben. Das Kaiserreich plant den Bau einer Zweigstelle der Kaiserlichen Kreditanstalt in Kars.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BYZANTINISCHES REICH. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 16. September 2017, 16:09

Das Haus Lekapenos (Konstantinopel)

Das Haus Lekapenos

Familienmotto: Taten statt Worte.

Alle Avatare sind nur Vorschläge und können vom Spieler frei gewählt werden.
Die Lekapenoi stehen idealtypisch für einen für unmöglich gehaltenen Aufstieg zu Zeiten des goldenen Byzanz: Als einfacher Bauer geboren, gelang es Romanos Lekapenos sich in der Kaiserlichen Marine bis zum Admiral hochzudienen und bei einer günstigen Gelegenheit als Romanos I. selbst den Kaiserthron zu usurpieren. Durch geschickte Heiratspolitik verband er sein eigenes traditionsloses Haus mit der Makedonischen Dynastie und hob es dadurch in die erste Klasse des byzantinischen Adels empor. Ein Vierteljahrhundert lang dominierte das Haus Lekapenos die Geschicke des Byzantinischen Reiches. Nach seinem Sturz blieb Romanos' Tochter Helena gleichwohl die Gemahlin von Konstantinos VII. und somit die Mutter von Romanos II. Mitglieder der Lekapenoi besitzen auch heute noch großen Einfluss bei Hofe, auch wenn ein abermaliger Usurpationsversuch des Romanos I. nur kurzzeitigen Erfolg hatte.

Stammbaum:

Theophylaktos Abstartos Lekapenos (843-871) oo 869 Maria Vatatzina Lekapene (849-875)
--- Romanos I. Lekapenos (870-950) oo 905 Theodora Mouzalonissa Lekapene (880-922)
------ Agatha Lekapene (geb. 905) oo 921 Romanos Argyros (geb. 900) (geschieden 952)
--------- Anastasia Lekapene Argyre (geb. 922)
--------- Thekla Lekapene Argyre (geb. 922)
--------- Alexandros Lekapenos Argyros (geb. 924)
------ Helena Lekapene (geb. 909) oo 919 Konstantinos VII. Porphyrogennetos (geb. 905)
------ Christophoros Lekapenos (911-931) oo Sophia Laskarina Lekapene (913-948)
--------- Eirene Lekapene (geb. 929) (Zarin von Bulgarien - wird nicht ausgeschrieben)
--------- Michael Lekapenos (geb. 931)
------ Stephanos Lekapenos (913-946) oo 930 Maria Petraliphaina Lekapene (914-943)
--------- Tiberios Lekapenos (931-951)
------ Konstantinos Lekapenos (915-946) oo 940 Agatha Iagarina Lekapene (geb. 924)
--------- Romanos Lekapenos (geb. 940)
--------- Martina Lekapene (geb. 940)
------ Theophylaktos Lekapenos (geb. 917)
------ Basileios Lekapenos (geb. 920)
--- Alexios Lekapenos (871-948) oo 915 Euphrosyne Psellina Lekapene (geb. 898-939)
------ Honorios Lekapenos (geb. 920)
------ Ambrosios Lekapenos (geb. 927)

rot: bereits bespielt

kursiv: bereits verstorben


Helena Lekapene (Alter: 42) (vergeben)
Helena ist die Tochter von Romanos Lekapenos, der 920 erstmals den Thron usurpierte und sich 24 Jahre lang als Kaiser Romanos I. halten konnte. Ihr Vater verheiratete sie mit dem rechtmäßigen Kaiser Konstantinos VII. Porphyrogennetos, um seine eigene Legitimation zu stärken. Sie ist eine machtbewusste, kalkulierende und herrschsüchtige Frau, die wenn nötig auch über Leichen geht, um ihre Ziele durchzusetzen. Ihren Sohn Romanos II. versuchte sie nach ihren Vorstellungen zu formen.


Michael Lekapenos (Alter: 19)
Michael ist der einzige Sohn des Christophoros Lekapenos, des früh verstorbenen ältesten Sohnes von Romanos I. Er ist ein extravertierter Abenteurer, der sich bereits als Jüngling im Bürgerkrieg bewährte, wobei er stets versucht, für die gerechte Sache zu kämpfen.


Tiberios Lekapenos (Alter: 19) (951 verstorben)
Tiberios ist der einzige Sohn des Stephanos Lekapenos und somit ebenfalls ein Enkel von Romanos I. Sein Vater wurde als Verräter hingerichtet, er selbst erlangte indes das Vertrauen des Kaisers Konstantinos VII. und stieg bis zum Kaisar auf. Derzeit residiert er als Statthalter in Rom und dient als byzantinischer Repräsentant im italienischen Reichsteil.


Agatha Iagarina Lekapene (Alter: 26)
Agatha, eine geborene Iagarina, heiratete Konstantinos Lekapenos, einen Sohn des Kaisers Romanos I. Anders als ihr Gemahl entging sie der makedonischen Säuberungsaktion und konnte sich und ihre Zwillinge retten. Sie ist schwer einzuschätzen und verbirgt ihren unbändigen Hass auf die Makedonische Dynastie geschickt, der sie den Tod ihres Ehemannes nicht verzeihen kann.


Romanos Lekapenos (Alter: 10)
Romanos ist der Sohn von Agatha und Konstantinos Lekapenos, somit ein Enkel von Romanos I. Er und seine Zwillingschwester Martina werden von der Mutter zu glühendem Hass gegen das Haus Makedon erzogen.


Martina Lekapene (Alter: 10)
Martina ist die Zwillingsschwester von Romanos und soll, dem Wunsch ihrer Mutter gemäß, ebenfalls einst ihren Vater rächen, der bei Rückkehr der Makedonischen Dynastie auf den Thron als Verräter hingerichtet wurde.


Theophylaktos Lekapenos (Alter: 33)
Theophylaktos Lekapenos ist der zweitjüngste Sohn des Kaisers Romanos I. und der einzige, der die geistliche Laufbahn einschlug. Er wurde bereits in jugendlichen Jahren zum Patriarchen von Konstantinopel erhoben, verlor dieses Amt aber nach Restaurierung der Makedonischen Dynastie. Er gilt als faul, wenig ambitioniert und stark verweltlicht und ist zudem ein berüchtigter Pferdenarr.


Basileios Lekapenos (Alter: 30)
Basileios Lekapenos ist der jüngste Sohn des Kaisers Romanos I., wurde allerdings illegitim geboren; seine Mutter war eine Konkubine. Sein Beiname lautet daher Nothos ("der Bastard"). Er wurde bereits als Knabe entmannt und zum Eunuchen herangezogen. Er ist eine der intrigantesten Figuren am Hofe und konnte sich durch geschicktes Taktieren über sämtliche Regimewechsel hinweg retten. Derzeit ist der Parakoimomenos und somit Oberstkämmerer des Kaisers. Als solcher hat er viel Einfluss darauf, wer Zugang zum Herrscher erhält.


Honorios Lekapenos (Alter: 32)
Honorios entstammt der Nebenlinie des Hauses Lekapenos. Er ist der Sohn des ehemaligen Eparchos Alexios Lekapenos, des jüngeren Bruders von Kaiser Romanos I. Er gilt als enger Vertrauter des Kaisers Romanos II., dessen Onkel zweiten Grades er genau genommen ist, und hat einen zweifelhaften Ruf.


Ambrosios Lekapenos (Alter: 25) (vergeben)
Ambrosios ist der jüngere Sohn des Alexios Lekapenos. Er schlug die geistliche Laufbahn ein und ist mittlerweile Presbyter.


Anastasia Lekapene Argyre (Alter: 29)
Anastasia ist die ältere Zwillingen, hat also eine gleichaltrige Schwester (Thekla) und einen jüngeren Bruder (Alexandros, geboren 924). Anastasia kommt ganz nach ihren Eltern und hegt ein sehr inniges Verhältnis zu ihrer Mutter. Sie ist berechnend und kaltherzig, eine Koryphäe im Umgang mit dem Speer und eine ausgezeichnete Bogenschützin. Dies und ein äußerst gutes Aussehen stellte für den ein oder anderen Bewunderer eine tödliche Kombination dar. Am Bürgerkrieg (947-950) war sie aktiv beteiligt und trat dem Orden der Heiligen Sophia bei. Der Patriarch sah sich ständigen Attacken der Schergen des Usurpators Romanos I. ausgesetzt, weswegen sie immer wieder in blutige Auseinandersetzungen mit den Soldaten der Stadt verwickelt wurde. Sie war bei der Rückeroberung Konstantinopels 950 beteiligt.


Thekla Lekapene Argyre (Alter: 29) (vergeben)
Thekla ist die jüngere der beiden Zwillinge Anastasia und Thekla, beide 922 geboren. Sie hat einen jüngeren Bruder, Alexandros (geboren 924). Anders als ihre Geschwister sehnt sich Thekla nicht nach einem Leben im Blutrausch und teilt viele der Eigenschaften ihrer Familie nicht. Stattdessen sehnt sie sich nach einem Leben im Palast unter den Reichen und Schönen – dafür würde sie dann aber auch über Leichen gehen, wenn es sein muss. Neidvoll blickt sie auf Ismene Phokaina, wäre sie doch viel lieber die neue Frau an der Seite des Kaisers geworden. Im Jahr 951 wurde ihre Eheschließung mit dem armenischen Thronfolger beschlossen Eigenschaften: Narzisstisch, egozentrisch, eitel, willensstark.


Alexandros Lekapenos Argyros (Alter: 28) (vergeben)
Alexandros wurde 924 als drittes Kind und einziger Sohn von Romanos Argyros und Agatha Lekapene, der Tante des Kaisers, geboren. Früh schlug er eine Karriere beim Militär ein, wo er sich als fähiger Offizier herausgestellt hatte. So genial er als Stratege ist, so erbarmungslos und kaltherzig ist er auch im Umgang mit Untergebenen und Feinden. Als Vetter des Kaisers sieht er diesen als willensschwach und unfähig an, lebt Romanos II. doch mehr in seiner eigenen Welt und hatte sich was Feldzüge angeht bisher immer bequem herausgehalten und nur die Lorbeeren eingeheimst, die die Offiziere und Soldaten verdient hatten.
Nähere Details zu diesem gesuchten Charakter sind hier zu entnehmen: [Boardgesuch | ID] Kaiserliche Ambitionen